Maschinenbau im digitalen Zeitalter
Neuigkeiten, Themen & Blog rund um Maschinenbau, Software & Automatisierung

Team Klötzchen bei der First Lego League Junior

von Reinhard Seefried, Leitung Softwareentwicklung

Am Samstag, den 01.12.2018 war es endlich soweit. Ein von der Firma Klotz gesponsertes Team aus Grundschülern trat beim Regionalwettbewerb der First Lego League Junior an der Universität Augsburg an. Mit der „Mission Moon“ begaben sich die Kinder in diesem Jahr auf Entdeckungstour rund um das Thema Mond. Die Schüler durften sich intensiv mit dem Leben auf dem Mond beschäftigen und dies auf einem Plakat festhalten. Das große Finale des Projekts bestand im Aufbau einer Mondlandschaft aus Lego sowie der Programmierung eines Motors mit Lego WeDo 2.0.

 

 

Mit der „Mission Moon“ begaben sich die Kinder in diesem Jahr auf Entdeckungstour rund um das Thema Mond. Die Schüler durften sich intensiv mit dem Leben auf dem Mond beschäftigen und dies auf einem Plakat festhalten. Das große Finale des Projekts bestand im Aufbau einer Mondlandschaft aus Lego sowie der Programmierung eines Motors mit Lego WeDo 2.0.

 

 

Nach wochenlangem Forschen, Tüfteln und Programmieren konnten die Kinder Ihr Erlerntes mit anderen teilen. Unter anderem mussten das Forschungsposter und die Mondstation einigen Gutachtern erklärt werden.

 

 

Die Teilnehmer können zwischen 6 und 10 Jahre alt sein. In dieser Kategorie gibt es keine Rangliste, da man alle teilnehmenden Teams motivieren möchte. Es gibt aber zusätzliche Auszeichnungen. Unser Team hat die Auszeichnung für „hervorragende technische Umsetzung“ und „großartige Bewegung“ erhalten.

 

 

Auch für 2019 ist schon einiges geplant:

Teilnahme im Mai bei der „World Robot Olympiad 2019“ (https://www.worldrobotolympiad.de/)

Teilnahme im Herbst bei der „First Lego League Junior 2019/2020“ (https://www.first-lego-league-junior.org/de/)

Teilnahme im Herbst bei der „First Lego League 2019/2020“ (https://www.first-lego-league.org/de/)

 

Interessierte Schüler zur Verstärkung des Teams bzw. zum Aufbau eines 2. Teams sind gerne willkommen.

reinhard seefried
Über den Autor

Reinhard Seefried leitet die Softwareentwicklung bei Kinmatec und verantwortet gleichzeitig den Bereich Elektrotechnik und Software beim Maschinenbauer Klotz. Der Diplom-Ingenieur hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung technischer Software und lässt es sich nicht nehmen auch in leitender Position hin und wieder zu Programmieren. Reinhard Seefried versteht es komplexe Prozesse zu vereinfachen und bedienbar zu machen.